Magie, Magie, Magie ...!

Was ist Magie überhaupt?

Spricht man über das Thema Magie, so kann man bei den Menschen viele verschiedene Reaktionen beobachten. Die Meinungen und Vorstellungen darüber gehen weit auseinander. In der Tat ist es schwer Magie zu definieren. Im Lexikon findet man die Beschreibung:

"Die Kunst von Personen, die behaupten in der Lage zu sein, Dinge durch die Hilfe von übernatürlichen Kräften oder durch ihr eigenes Wissen von den Geheimnissen der Natur geschehen zu lassen."
Ich kann dem zustimmen, dass es sich bei Magie viel um natürliche Kräfte handelt, ein bestimmtes Wissen über übernatürliche Dinge gehört jedoch auch dazu.


Kleopatra

Die Menschen, die sich für dieses Thema interessieren, erliegen oft dem ersten Eindruck, bei Magie drehe sich alles um "Beschwörungen, magische Gegenstände und seltsame Rituale". Das ist auch der Grund, warum viele Menschen sich über Magie lustig machen oder sie "gruselig" und unheimlich finden. Wenn man aber näher hinsieht, kann man erkennen, dass Magie weit mehr ist, als magisches Brimborium. Magie ist eine wundersame Energie, die durch verschiedene Mittel hervorgerufen und dann geistig auf ein bestimmtes Ziel gerichtet wird. Man kann Magie auch als Einsatz des Willens bezeichnen, um gewisse gewünschte Veränderungen zu bewirken.
Magie ist für mich aber auch die Kunst, die unsichtbaren durch die Welt strömenden feinen Kräfte zu spüren und zu gestalten. Sie fördert die Wahrnehmung der verborgenenen Seite der Wirklichkeit und weckt längst vergessene Kräfte des menschlichen Geistes wieder.
Sicherlich ist es eine Gabe, wenn man magisch Dinge bewirken und lenken kann. Allerdings sind viel mehr Menschen in der Lage Magie auszuüben, als man glaubt. Manche Menschen brauchen viel Übung, bis sie ihre magischen Fähigkeiten einsetzen können, wohingegen andere eine stärkere natürliche Veranlagung haben.

weiterlesen >

Kontakt | Impressum